Donnerstag, 10. März 2011

Torten- Vintage- Karte und Tulpen- Anleitung


Einen wunderschönen Freitagmorgen wünsche ich Euch!
Ich hatte zwar letzte Woche keine Zeit, um meine Arbeiten einzustellen, aber untätig war ich nicht.
Zum Geburtstag des Stempelfee- Shops habe ich mich noch ein Mal an eine Tortenkarte
( Anleitung beim Stempeleinmaleins ) gemacht.
Ich muss schon sagen, diese Idee ist einfach genial und es wird daher auch nicht die letzte Tortenkarte sein.
Die Karte habe ich dieses Mal auf "Vintage" getrimmt. Der Fotostempel "Precious Girl" musste schließlich eingeweiht werden! Ein bisserl habe ich die "Süße" mit Distress coloriert und dann für das Hintergrundpapier meine Masks hervorgekramt und mit Distress- Farbe gewischt und überstempelt. Mit gebastelten Tulpen und Rosen habe ich schließlich die Karte ausdekoriert, bis sie mir gefiel. Was meint Ihr?

Ach, ja: Ich habe ein paar Fotos beim Basteln von Tulpen geknipst und kurz beschrieben, wie es geht. Ich schwöre, dass ich mir selbst überlegt habe, wie man den Effekt erzielen kann. Das www. ist natürlich riesig und das Rad erfindet man nun auch nicht neu. So kann es sicher sein, dass eine solche Anleitung an anderer Stelle existiert.
Scrollt einfach ´mal weiter und guckt wie simpel die Bastelei war.

Step 1:

Benötigt wird:

- Grüner Blumenbindedraht

- Holzleim

- Papierblumen ( Prima Flowers ) oder gestanzte Blumen


Ich bevorzuge Papierblumen in Weiß oder Creme, um sie dann mit Copics passend zu colorieren. Dabei darf man auch ruhig mit Farbverläufen spielen. Jeder andere ähnlich aufgebaute Blumenstanzer tut es übrigens auch, um eine Tulpe zu formen!
Step2:
Formt Eure Blume zu einem Kelch, wobei die Oberseite der Blume ( konvexe Seite ) nach außen zeigen sollte. Dann schneidet ein Stück Blumendraht ab, den Ihr an einem Ende einfach zu einem Kringel formt.Step 3:
In fertigen Primas habt Ihr bereits zentral ein Loch, bei selbstgestanzten solltet Ihr nun ein kleines Löchlein zentral setzen. Dann führt Ihr den Draht mit dem Kringelende" von oben durch die Öffnung und gebt einen Tropfen Holzleim unter den gebogenen Drahtteil.
Step 4: Biegt nun die Blume wieder zu dem geschlossenen Blütenkelch, formt dabei die einzelnen Blütenblätter in die richtige Richtung. Dabei sollten sich die Einzelblätter, wie bei einer Tulpe, überlappen. Den Tulpenansatz müsst Ihr nun mit den Fingespitzen dicht an den Draht anarbeiten und kurz fixieren, bis alles gut klebt.
Das war es dann auch schon. Hübsch wirken die Tulpen , wenn Ihr sie zu einem Bund zusammennehmt, evtl. in verschiedenen Farben und gestaffelt. So habe ich es auf dem Bild unten arrangiert oder auch oben bei der Tortenkarte. Die Drähte kann man wunderbar mit Blattwerk oder anderen Verzierungen abdecken.
Viel Spaß beim Nachbasteln wünscht Euch, Eure Nadja